Universität Heidelberg | Theologische Fakultät Trier
Ortsangaben der Bibel (odb)
orte Ortsnamen Literatur Karte      

zurück zur Übersicht

 

Masreka

 

 

 

 

 

 

Weitere Namen

Masrekah

Lokalisierungsvorschläge

Namensformen AT

משרקה maśreqāh. Μασεκκα

Belege AT

Gen 36,36; 1Chr 1,47

Belege aus altorientalischen Dokumenten

Belege aus nachalttestamentlicher Zeit

[rqh] (2QGen frg.2ii,2: Ulrich, Eugene 2010a, 13)
Μασρηκα (Eusebius, Onomastikon 124,18f: Notley, R. Steven / Safrai, Ze’ev 2005a, 119, Nr. 652)

Beschreibung

Masreka wird im Alten Testament als Heimatort des edomitischen Königs Samla genannt. Eusebius referiert lediglich Gen 36,36 und lokalisiert Masreka in der Gebalene/el-Ǧebal, dem nördlichen Teil des edomitischen Territoriums. Er scheint jedoch die Landschaftsbezeichnung Gebalene weitgehend synonym zu Edom zu verwenden. Der Name Masreka hat sich beim Ǧebel Mišrāq erhalten, einem isolierten Hügel am Westrand der Ḥismā, einem Hochplateau am Übergang vom südlichen Ostjordanland zur Arabischen Halbinsel. Der Hügel liegt etwa 36 km südwestlich von Ma’ān (220.957). Manfred Weippert (Weippert, Manfred 1971a, 429) führt gegen die Gleichsetzung von Masreka mit dem Ǧebel Mišrāq an, dass der Platz „außerhalb des in der Eisenzeit besiedelten Gebiets“ liegt. Archäologische Oberflächenuntersuchungen und kleinere Ausgrabungen in der Region zwischen ‘Aqaba und Ma‘ān ergaben inzwischen, dass auch Plätze südlich des Rās en-Naqb (ca. 200.935‒230.905) in der Eisenzeit besiedelt waren (Jobling, William J. 1981a; Jobling, William J. 1983a). Hauptsiedlungsplatz in der westlichen Ḥismā ist der Tell el-Ḫaraza (194.913) etwa 9 km östlich des Ǧebel Mišrāq. Bei Probegrabungen auf dem Tell zeigten sich Besiedlungsspuren vom Neolithikum bis zur Mittelbronzezeit. Eine Nutzung des Platzes in der Eisenzeit ist durch Oberflächenfunde nachgewiesen. Insofern ist eine Lokalisierung von Masreka beim Ǧebel Mišrāq möglich, aufgrund der unzureichenden Bezeugung in den schriftlichen Quellen jedoch nicht als sicher zu erweisen.
[Detlef Jericke, 2016]

 

Autor: Detlef Jericke; letzte Änderung: 2019-05-11 19:01:46

 

 

 

 

Lexikonartikel

  • ABD 4, 600 (Knauf, Erst Axel, Art. Masrekah)

 

Literatur

Abel, Félix-Marie 1938a , 381 ;  Simons, Jan 1959a , 221 § 390 ;  Weippert, Manfred 1971a , 429 ;  Jobling, William J. 1981aJobling, William J. 1983aBartlett, John R. 1989a , 49 ;  Zwickel, Wolfgang 1990a , 15 ;  MacDonald, Burton 2000a , 190 ;  Jericke, Detlef 2013a , 210 ;