Universität Heidelberg | Theologische Fakultät Trier
Ortsangaben der Bibel (odb)
orte Ortsnamen Literatur Karte      

zurück zur Übersicht

 

Gal-Ed

 

 

 

 

 

 

Weitere Namen

Galeed

Lokalisierungsvorschläge

  • kein Lokalisierungsvorschlag (odb)   

Namensformen AT

גלעד gal‘ed. Βουνὸς μάρτυς. „Zeugenhügel“

Belege AT

Gen 31,47‒48

Belege aus altorientalischen Dokumenten

Belege aus nachalttestamentlicher Zeit

Beschreibung

Die Namen Gal-Ed und Jegar-Sahaduta, die Jakob und Laban dem Platz ihres Vertragsschlusses geben, sind symbolisch und meinen „Hügel des Zeugnisses“. Dementsprechend gibt die LXX auch beide Toponyme nahezu gleichlautend wieder und schreibt Βουνὸς τῆς μαρτυρίας für Jegar-Sahaduta und Βουνὸς μάρτυς für Gal-Ed. Eine zuverlässige Lokalisierung ist nicht möglich. Lediglich die gedachte Lage des Platzes kann dadurch eingegrenzt werden, dass die Szene in Gilead (Gilead, Landschaft), also im zentralen Ostjordanland spielt (Gen 31,21−25). Gen 31,48–49 sind vermutlich so zu verstehen ist, dass Jakob den Ort des Vertragsschlusses nicht nur Gal-Ed, sondern auch noch Mizpa nennt. Da Gal-Ed mitunter zu dem vom Konsonantenbestand her gleichen Namen „Gilead“ geändert wird (Gunkel, Hermann 1910a, 352), könnte zwischen Jegar-Sahaduta/Gal-Ed/Mizpa eine Verbindung zu dem Ri 11,29 belegten Toponym „Mizpa in Gilead“ hergestellt werden. Als Lokalisierung für Mizpa in Gilead wird die ca. 2 km nordwestlich des Ortes Gilead (Ḫirbet Ǧel‘ad 2235.1696; Gilead, Ort) gelegene Ḫirbet er-Rāšūnī (2220.1710) vorgeschlagen (Noth, Martin 1941a, 69–70 = Noth, Martin 1971a, 363–364; Kellermann, Diether u.a. 1992a; Weippert, Manfred 1997b, 21). Allerdings ist die Überlieferung zum Toponym Mizpa in Ri 11 komplex (Gaß, Erasmus 2005a, 481−484; Focken, Friedrich-Emanuel 2010a). Ri 11,34 nennt Mizpa als Wohnort Jiftachs. Nach Ri 11,3 und Ri 11,5 wohnt Jiftach jedoch im „Land Tob“, das meist im nördlichen Ostjordanland gesucht wird (Gaß, Erasmus 2005a, 494−496). Der Name „Mizpa in Gilead“ könnte daher auch als literarische Verbindung von Jiftachs Wohnort Mizpa und dem Namen seines Vaters (Ri 11,1) zu verstehen sein. Somit ist nicht zu klären, inwieweit sich der in Gen 31,47−49 Jegar-Sahaduta, Gal-Ed und Mizpa genannte Platz, der in Gilead liegen soll, auf das Toponym „Mizpa in Gilead“ bezieht.

[Detlef Jericke 2016]

 

Autor: Detlef Jericke; letzte Änderung: 2019-05-11 19:08:23

 

 

 

 

Lexikonartikel

  • EBR 9 (2014), 906-907 (Lewis, John, Art. Galeed)

 

Literatur

Gunkel, Hermann 1910a , 352 ;