Universität Heidelberg | Theologische Fakultät Trier
Ortsangaben der Bibel (odb)
orte Ortsnamen Literatur Karte      

zurück zur Übersicht

 

Gaza

 

 

 

 

 

 

Weitere Namen

Lokalisierungsvorschläge

Namensformen AT

עזה ‘azzāh. Γαζα „Die starke (Stadt)“

Belege AT

Gen 10,19; Dtn 2,23; Jos 10,41; Jos 11,22; Jos 13,3; Jos 15,47; Ri 1,18; Ri 6,4; Ri 16,1–2; Ri 16,21; 1Sam 6,17; 1Kön 5,4; 2Kön 18,8; Jer 25,20; Jer 47,1.5; Am 1,6–7; Zef 2,4; Sach 9,5

Belege aus altorientalischen Dokumenten

(p3)-kn‘n (ägyptisch: Aḥituv, Shmuel 1984a, 97f; Hannig, Rainer 2006a, 1196)
gdt/qdt (ägyptisch: Hannig, Rainer 2006a, 1200; Belmonte Marín, Juan Antonio 2001a, 127)
ḫazzātu (akkadisch: Belmonte Marín, Juan Antonio 2001a, 127)
ḫazzat (neuassyrisch: Parpola, Simo 1970a, 159; Bagg, Ariel M. 2007a, 103f )
ġzt/ġztm (altsüdarabisch: Al-Sheiba, Abdallah Hassan 1987a, 45; al-Saïd, S. 2009a; Robin, Christian / Maigret, Alessandro de 2009a, 82−84; Bron, François 2013a)
ʿzh ? (aramäisch: Porten, Bezalel / Yardeni, Ada 2018a, 382)
 

Belege aus nachalttestamentlicher Zeit

Καδυτις (Herodot 2,159; 3,5)
Γαζη (Zenon-Papyri: Durand, Xavier 1997a, Register)
Γαζα (1Makk 11,61–62; Polybios  5,68,2; 5,80,4; 5,86,4; 16,18,2; Diodorus Siculus XVII, 48,7; 49,1; XIX,59,2; 80,5; 84,6‒7; 90,1; 93,7; Strabon 16,2,21.30-32; 16,4,4; Josephus passim: Möller, Christa / Schmitt, Götz 1976a, 61f; Apg 8,26; Eusebius, Onomastikon 63,22: Notley, R. Steven / Safrai, Ze’ev 2005a, 62, Nr. 303; Georgios Kyprios 1009: Gelzer, Heinrich 1890a, 51)
Gaza (Plinius, naturalis historia 12,64; Eucherius 16: Geyer, Paulus 1898a, 129; Donner, Herbert 2002a, 174; Theodosius 3: Geyer, Paulus 1898a, 138; Donner, Herbert 2002a, 192f; Antoninus Placentinus 31.33: Geyer, Paulus 1898a, 179f; Donner, Herbert 2002a, 274.278)
[Γ]αζα (Mosaikkarte von Mādebā: Donner, Herbert 1992a, 75f, Nr. 118)
[Γα]ζα (Inschrift Mā‘īn: Piccirillo, Michele 1985a, 345)
Γαζα (Inschrift Nr. 12h Umm er-Reṣāṣ: Piccirillo, Michele / Alliata, Eugenio 1994a, 255)
zh (rabbinisch, Targume: Reeg, Gottfried 1989a, 469f; Díez Macho, Alejandro 1988a, 64f)

Beschreibung

Auf dem Weg von Ägypten entlang des Mittelmeers in Richtung Palästina/Syrien ist Gaza die erste Stadt, die man in Palästina erreicht. Aufgrund dieser Grenzlage zu Ägypten war die Stadt vom 15. bis zum 12. Jh. v.Chr. Verwaltungssitz der ägyptischen Provinz Kanaan. In Texten dieser Zeit wird Gaza „(Stadt) Kanaan“ (p3)-kn‘n genannt. Dementsprechend kennt das Alte Testament Gaza als einen Fixpunkt an der Südgrenze Kanaans (Gen 10,19; 1Kön 5,4) und lokalisiert die Stadt beim „Grenzbach Ägyptens“ (Jos 15,47). Gaza gehört zu den Philisterstädten (Jos 13,2 u.ö.). Die Notiz, dass Hiskija Gaza eroberte (2Kön 18,8), ist auf seine literarische Stilisierung als zweiter David (vgl. 1Kön 5,4) zurückzuführen. Gleichzeitig soll er als ein den neuassyrischen Großkönigen gleichwertiger König dargestellt werden. Die neuassyrischen und die persischen Könige versuchten, Gaza unter ihre Kontrolle zu bringen, da der Ort nicht nur das Einfallstor nach Ägypten, sondern auch der Endpunkt einer von Arabien kommenden Handelsstraße war (vgl. Apg 8,26). Ein Reflex der Funktion des Orts als Handelplatz könnte ein Ostrakon aus dem südlichen Palästina darstellen, auf dem die Lieferung von Türen nach Gaza notiert ist (Porten, Bezalel / Yardeni, Ada 2018a, 382). Allerdings ist der zweite Buchstabe des Ortsnamens schwer lesbar und die Deutung auf Gaza könnte auch von Ri 16,1-3 inspiriert sein. Alexander eroberte 332 v.Chr. die Stadt nach zweimonatiger Belagerung. Eine Blütezeit erlebte Gaza in römischer Zeit und ab dem 5. Jh. n.Chr., als die Stadt Bischofssitz wurde. Die antike Stadt liegt auf dem Tell Ḥarube im Zentrum der Altstadt des heutigen Ġazze. Daher sind aus vorhellenistischer Zeit nur wenige archäologische Reste bekannt. Durch Sondierungen und Oberflächenfunde ist eine Besiedlung nachgewiesen, die von der Mitte des 2. Jt. v.Chr. bis in das 1. Jt. v.Chr. reicht. Reste einer Stadtmauer werden entweder in die späte Eisenzeit II (7./6. Jh. v.Chr.) oder in hellenistische Zeit datiert. Am nordwestlichen Rand der heutigen Stadt, unmittelbar an der Mittelmeerküste, bei Tīda (0980.1061) bzw. Blaḫiye (31°25'3618"N.34°20'20.70"E), dem antiken Hafen Anthedon (u.a. Josephus, antiquitates 13,357.359; 14,88; 18,158; vgl. Abel, Félix-Marie 1938a, 244f; Möller, Christa / Schmitt, Götz  1976a, 17; Schmitt, Götz 1990a, 55f; Jericke, Detlef / Schmitt, Götz 1992a; Jericke, Detlef / Schmitt, Götz 1993a) wurden neben umfangreichen Resten aus der hellenistischen, der römischen und der byzantinischen Zeit auch Fundamente eines Gebäudes aus der Eisenzeit II freigelegt.
[Detlef Jericke, 2016]

 

Autor: Detlef Jericke; letzte Änderung: 2019-05-11 19:06:23

 

 

 

 

Lexikonartikel

  • RLA 3 (1971), 152f (Falkner, Margarete / Unger, Eckard, Art. Gaza)
  • BRL (1937), 172−174
  • BHH 1 (1962), 516 (Elliger, Karl, Art. Gaza)
  • TRE 12 (1984), 29ff (Gillard, Geoffrey V., Art. Gaza)
  • BRL2 (1977) 86ff (Thompson, Thomas L., Art. Gaza)
  • NBL 1 (1991), 736f (Görg, Manfred, Art. Gaza)
  • ABD 2 (1992), 912–921 (Katzenstein, H. Jacob u.a., Art Gaza)
  • NEAEHL 2 (1993), 464–467 (Ovadiah, Asher, Art. Gaza)
  • DNP 4 (1998), 815f (Knauf, Ernst Axel / Leisten, Thomas, Art. Gaza)
  • RGG4 3 (2000), 481 (Uehlinger, Christoph / Hahn, Johannes, Art. Gaza)
  • EBR 9 (2014), 1046-1057 (Levin, Yigal, Art. Gaza)

 

Literatur

Thomsen, Peter 1907a , 48 ;  Abel, Félix-Marie 1938a , 327f ;  Hüttenmeister, Frowald / Reeg, Gottfried 1977a , 130‒137 ;  Keel, Othmar / Küchler, Max 1982a , 76-96 ;  Mittmann, Siegfried 1983aKellermann, Mechthild u.a. 1985aMayerson, Philip 1985aKempinski, Aharon 1987aNaveh, Joseph 1987aWagner, Jörg / Rademacher, Rochus 1988aSchmitt, Götz 1988aUehlinger, Christoph 1988aWeippert, Helga 1988a , Register ;  Katzenstein, Jacob H. 1989aMildenberg, Leo 1990aKellermann, Diether 1991aBieberstein, Klaus / Mittmann, Siegfried 1991aKellermann, Diether u.a. 1992aJericke, Detlef / Schmitt, Götz 1992aJericke, Detlef / Schmitt, Götz 1993aPerlitt, Lothar 1994a , 186−188 ;  Tsafrir, Yoram u.a. 1994a , 129-131 ;  Schmitt, Götz 1995a , 165f ;  Saliou, Catherine 2000aClarke, Joanne / Steel, Louise 2000a , 189-191 ;  Humbert, Jean-Baptiste 2000aNa’aman, Nadav 2004aGaß, Erasmus 2005a , 57-61 ;  Hasel, Michael G. 2009aBryce, Trevor 2009a , 250 ;  Fansa, Mamoun / Aydin, Karen 2010aNabulsi, Abdalla J. u.a. 2010aBron, François 2013aJericke, Detlef 2013a , 59−61 ;  Peels, Eric 2013aRowan, Yorke M. / Kersel, Morag M. 2014a